Nachricht vom

Bußgelderhöhungen gegen Raser

 

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius fordert derzeit eine drastische Bußgelderhöhung für Raser. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltsverein (DAV) sieht eine Verzehnfachung von Geldbußen als „praktisch kaum möglich“ an, da die Gerichte bei der Höhe des Bußgeldes stets auch die persönlichen Verhältnisse des Betroffenen prüfen. Sinnvoll wäre vielmehr die Ausweitung von Alkoholkontrollen, da Trunkenheitsfahrten und nicht Geschwindigkeitsüberschreitungen die Hauptursache für schwere Unfälle sind.

Aktuelle Regelsätze nach Bußgeldkatalog:

Überschreitung in km/h

innerorts

außerorts

21 – 25

80 € / 1 Punkt

70 € / 1 Punkt

26 – 30

100 € / 1 Punkt / 1 Monat Fahrverbot*

80 € / 1 Punkt / 1 Monat Fahrverbot*

31 – 40

160 € / 2 Punkte / 1 Monat Fahrverbot*

120 € / 1 Punkt / 1 Monat Fahrverbot*

(* wenn binnen 12 Monaten erneut ≥26 km/h zu schnell)

Lassen Sie sich rechtzeitig beraten!